Turnen‎ > ‎

Fit Kids

Wir freuen uns, ab sofort Kinderturnen für 3-5 Jährige donnerstags von 16.30 – 17.30 Uhr und für Grundschulkinder von 17.30 - 18.30 Uhr anbieten zu können! Bei Interesse oder Fragen bitte bei Katja Geweke melden (siehe unten).

Weitere Fotos

Für weitere Fotos (auch von der Weihnachtsfeier) bitte auf das Bild klicken!







Ab sofort findet das Kinderturnen jeden Donnerstag statt.


Trainingszeiten (jede Woche):

Donnerstag 16:30 - 17:30 Uhr (Kindergartenkinder)

Donnerstag 17:30 - 18:30 Uhr (Grundschulkinder)


Übungsleiterin:

Leiterin der Fit Kids: Katja Geweke (05031 – 120424)



Spielerisch werden die motorischen Grundfertigkeiten weiter ausgebildet und neue hinzu gelernt. Die Selbsterfahrung gefördert und soziale Kontakte ermöglicht. Die Kinder lernen: Erkennung und Beachtung von Regeln, Fähigkeiten zur Gruppenintegration, Umgang mit Misserfolg, Aufbau von Rücksichtnahme und Toleranz.

Grundfertigkeiten:

1)Krabbeln/Kriechen – Rückenmuskulatur wird gekräftigt, Stützkraft wird gut ausgebildet, Vernetzung beider Gehirnhälften

2)Wälzen/Rollen – Rotationsbewegungen für die Entwicklung der Gleichgewichtsfähigkeit, Raumwahrnehmung, Orientierungsfähigkeit und des Lagesinns

3)Gehen/Laufen/Balancieren – Kinder müssen ihren Kopflot halten, um im Gleichgewicht zu bleiben; nur so ist es möglich aufbauende Fertigkeiten wie z.B. das Hüpfen richtig zu lernen; Objektgleichgewicht wird geschult ->Basis für viele Ballsportarten

4)Steigen/Klettern – Klettern ist eine erste Kombination von Steigen und Krabbeln; beide Körperhälften arbeiten gleichzeitig und zwar gegengleich; Schulung koordinativer Fähigkeiten; Kräftigungsübung für viele Muskelgruppen

5)Rutschen/Gleiten – kräftigt besonders den Schultergürtel, aber auch die Arm-und Beinkraft; Schulung der Gleichgewichtsfähigkeit- Gleitbewegungen z.B. auf Teppichfliesen oder Rollschuhen möglich

6)Hüpfen/Springen – zunächst beidbeiniges Niederspringen und Hüpfen; nachdem sich die Grundtätigkeit gefestigt hat, Hüpfen und Springen auf einem Bein möglich; Hüpfen schult die Rhythmusfähigkeit; Springen ist eine gute Kraftschulung für die Beinmuskulatur-> Voraussetzung für Anläufe und komplexere Bewegungsfolgen

7)Stützen/Hängen – Vorstufe zum Schwingen; Kräftigung des Schultergürtels, Streckung des Körpers und Gleichgewichtsfähigkeit

8)Schwingen/Schaukeln – stimuliert den Gleichgewichtssinn und die Orientierungsfähigkeit