Turnen‎ > ‎

Fit Kids

                         Weihnachtsfeier am 6.12.18 von 16:30 - 18:30 Uhr

Weihnachtsferien 24.12. - 04.01.19

Aktuelle Fotos

Für weitere Fotos vom Turnen mit dem Kuscheltier, Rollbrettführerschein, Weihnachtsfeier und Fasching:
Bitte auf das Bild klicken!








Trainingszeiten (jede Woche):

Donnerstag 16:30 - 17:30 Uhr (Kindergartenkinder)

Donnerstag 17:30 - 18:30 Uhr (Grundschulkinder)


Übungsleiterin C Breitensport DOSB - Lizenz:

Katja Geweke (05031 – 120424)

 


Spielerisch werden die motorischen Grundfertigkeiten weiter ausgebildet und neue hinzu gelernt. Die Selbsterfahrung gefördert und soziale Kontakte ermöglicht. Die Kinder lernen: Erkennung und Beachtung von Regeln, Fähigkeiten zur Gruppenintegration, Umgang mit Misserfolg, Aufbau von Rücksichtnahme und Toleranz.

Grundfertigkeiten:

1)Krabbeln/Kriechen – Rückenmuskulatur wird gekräftigt, Stützkraft wird gut ausgebildet, Vernetzung beider Gehirnhälften

2)Wälzen/Rollen – Rotationsbewegungen für die Entwicklung der Gleichgewichtsfähigkeit, Raumwahrnehmung, Orientierungsfähigkeit und des Lagesinns

3)Gehen/Laufen/Balancieren – Kinder müssen ihren Kopflot halten, um im Gleichgewicht zu bleiben; nur so ist es möglich aufbauende Fertigkeiten wie z.B. das Hüpfen richtig zu lernen; Objektgleichgewicht wird geschult ->Basis für viele Ballsportarten

4)Steigen/Klettern – Klettern ist eine erste Kombination von Steigen und Krabbeln; beide Körperhälften arbeiten gleichzeitig und zwar gegengleich; Schulung koordinativer Fähigkeiten; Kräftigungsübung für viele Muskelgruppen

5)Rutschen/Gleiten – kräftigt besonders den Schultergürtel, aber auch die Arm-und Beinkraft; Schulung der Gleichgewichtsfähigkeit- Gleitbewegungen z.B. auf Teppichfliesen oder Rollschuhen möglich

6)Hüpfen/Springen – zunächst beidbeiniges Niederspringen und Hüpfen; nachdem sich die Grundtätigkeit gefestigt hat, Hüpfen und Springen auf einem Bein möglich; Hüpfen schult die Rhythmusfähigkeit; Springen ist eine gute Kraftschulung für die Beinmuskulatur-> Voraussetzung für Anläufe und komplexere Bewegungsfolgen

7)Stützen/Hängen – Vorstufe zum Schwingen; Kräftigung des Schultergürtels, Streckung des Körpers und Gleichgewichtsfähigkeit

8)Schwingen/Schaukeln – stimuliert den Gleichgewichtssinn und die Orientierungsfähigkeit