Tischtennis‎ > ‎

Aktuelles

Herren III : Chance auf Revanche vertan

veröffentlicht um 10.11.2019, 12:38 von TSV Tischtennis   [ aktualisiert: 10.11.2019, 20:10 ]


10.11.19
Nachdem man in der regulären Vorrunde gegen den TTT Nord Garbsen III schon nicht gut aussah, wollte man es jetzt im Regionspokal besser machen. Der 'Plan' ging beim neuerlichen Zusammentreffen am Sonntagmittag aber leider nicht auf. Die dritte Herrenmannschaft des TSV konnte den Heimvorteil nicht nutzen und blieb deutlich unter ihren Möglichkeiten. Die Garbsener nutzten dafür die Heidorner Mutlosigkeit zu einer eigenen 5:1 Führung. Torsten Wenzel und Hicham Dalloul konnten anschließend zwar noch gegen Alexander Zitzer, bzw. Igor Raykhman auf 3:5 verkürzen, Bernhard Buch und Reiner Tafelski gelang aber nicht mehr der mögliche Anschluß.



Herren II : Erfolg im Spitzenspiel gegen den TTV Kolenfeld

veröffentlicht um 08.11.2019, 07:47 von TSV Tischtennis   [ aktualisiert: 08.11.2019, 07:49 ]


07.11.19
Yeah, Spitzenspiel am Donnerstagabend in Klein Heidorn. Zu Gast bei den Tischtennisspielern der zweiten Herrenmannschaft war Tabellenführer TTV Kolenfeld. Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an, und alle Akteure erwarteten daher, wie schon in der vergangenen Saison, eine spannende, ausgeglichene Begegnung. Im Nachhinein fiel schon zu Beginn der Partie die Vorentscheidung: Der TSV punktete in alle drei Eingangsdoppeln. Michael Arndt und Adis Bajric zeigten hier eine klasse Vorstellung gegen das erste Doppel der Kolenfelder, Gerd Bode und Jan Wicke. Danach lief es auch in den Einzeln recht gut für die Heidorner. Auf den Positionen eins bis drei gelang es aber nur Volker Kiel, den hier stark besetzten Kolenfeldern zwei Punkte abzunehmen. Am Ende war es Valentin Wittbold, der (an diesem Abend ebenfalls ohne Spielverlust) den 9:6 Heimsieg perfekt machte. Einen rabenschwarzen Tag erwischte hingegen Stephen Singh. Das Punktspiel hätte sonst vorzeitig entschieden werden können.








Herren IV : Mal hat man ... Berenbostel 5:7

veröffentlicht um 06.11.2019, 02:09 von TSV Tischtennis   [ aktualisiert: 06.11.2019, 04:17 ]


05.11.19
Nicht so einfach, ein Tischtennis-Punktspiel spannend zu machen. Am Dienstagabend ging die vierte Herren des TSV Klein Heidorn dafür bis in das zuletzt anstehende Doppel. Nach einer 4:2 Mini-Führung für die Heidorner in Spielmitte kämpfte sich der TK Berenbostel wieder zurück. Auf Altmeister Manfred Zappe und seinem jungen Padawan Ralf Masuhr lag am Ende die Aufgabe, das Unentschieden zu retten. Die Macht reichte aber nicht, schon in der Verlängerung des vierten Satzes zwei Netzroller zu verhindern. Im fünften Satz lag man punktemäßig ebenfalls ganz eng beieinander, das Spiel fiel schließlich aber an Inken Rabehl und Mirek Laqua. Glückwunsch an die fünfte Mannschaft des TK Berenbostel.

Jungen II : No nothing left to Luthe

veröffentlicht um 05.11.2019, 01:55 von TSV Tischtennis   [ aktualisiert: 05.11.2019, 01:58 ]


04.11.19
Die Sprache paßt sich den englischen Wochen an - die zweite Jungenmannschaft des TSV Klein Heidorn gewinnt gegen den TSV Luthe. Deutlicher als angenommen fiel das Heimspiel am Montagabend an die Gastgeber. Dies lag mutmaßlich daran, daß sämtliche drei Einzel, die in den Entscheidungssatz gingen, noch von den Heidornern gewonnen werden konnten.




Mädchen 18 : Hänigsen im Doppelpack

veröffentlicht um 04.11.2019, 03:51 von TSV Tischtennis


03.11.19
Da gab es wenig auszurichten - am Sonntagmittag traf die Spielgemeinschaft Hannover 96/TSV Klein Heidorn II auf den TSV Friesen Hänigsen. Am Ende gelang es lediglich Kira Waßmann, einen Satz im Einzel gegen Lea Borggräfe für sich zu entscheiden. Hänigsen bestritt gleich im Anschluß noch die Partie gegen die dritte Mädchenmannschaft der SG. Auch hier fiel das Ergebnis ebenso deutlich an die Gäste des TSV Friesen Hänigsen. Aber wartet - wenn die Mädchen groß sind, dann ... :-)


Jugend I : 4:7 in Mandelsloh

veröffentlicht um 03.11.2019, 04:52 von TSV Tischtennis   [ aktualisiert: 04.11.2019, 03:52 ]


02.11.19
Eine 4:7 Niederlage mußte die erste Jugendmannschaft des TSV Klein Heidorn in Mandelsloh hinnehmen. Am Samstagmittag fielen im oberen Paarkreuz alle Punkte an die Gastgeber, im unteren Paarkreuz hingegen an die Heidorner. Den Unterschied machte aber die Doppelausbeute: Alle Partien entschied der TV Mandelsloh für sich.

Herren II : TuS Bothfeld im Pokal

veröffentlicht um 02.11.2019, 14:06 von TSV Tischtennis   [ aktualisiert: 02.11.2019, 14:07 ]


01.11.19
Aufgrund einer kurzfristigen Hallensperrung in Hannover einigte man sich am Freitagabend auf einen Tausch des Heimrechts. Für die Bothfelder spielte dies im Pokalspiel mutmaßlich nicht in die Karten: Für alle Akteure der Gäste schien es an diesem Freitagabend nicht zu laufen. Ansprechende Leistungen gelangen hingegen der zweiten Heidorner Mannschaft - und die wurde dafür auch noch mit Spielglück belohnt. Nach 0:2 Satzrückstand kamen Adis Bajric und Michael Arndt besser in die Partie und holten gegen Christian Krauth und Duyet-Khan Tran noch den zweiten Punkt im Doppel für den TSV. Dies markierte (gefühlt) schon so etwas wie eine Vorentscheidung. Die Heidorner setzten anschließend nach und kamen am Ende zu einem 6:0 Erfolg. Nette Begebenheit am Rande: Michael Arndt und Walter Ost trafen sich durch das Pokalspiel nach über 30 Jahren zufällig wieder. Früher spielten beide Tischtennis bei der TTSG Leinetal.



Nette Begebenheit am Rande: Michael Arndt und Walter Ost trafen sich durch das Pokalspiel nach über 30 Jahren zufällig wieder. Früher spielten beide Tischtennis bei der TTSG Leinetal.

Herren III : 9:3 in Wunstorf

veröffentlicht um 02.11.2019, 14:03 von TSV Tischtennis


01.11.19
Im Nachbarschaftsduell bei den Freunden aus Wunstorf gelang der dritten Herren ein doch deutlicher 9:3 Erfolg in der 'Eishölle' Sporthalle Fröbelschule. Die Wunstorfer hatten sich vermutlich mehr ausgerechnet, da die Heidorner ohne Valentin Wittbold starteten, und Teamchef Reiner Tafelski am Freitagabend einem Musikkonzert den Vorzug gab. Für ihn rückte Ralf Masuhr nach. Die dritte Mannschaft ließ sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen und spielte deutlich gefälliger als in den letzten beiden Punktspielen. Felix Rosenkranz und Florian Schroeder, die sich auf einen Vergleich mit Valentin Wittbold eingestellt hatten, mußten im oberen Paarkreuz mit Onkel Torsten Wenzel Vorlieb nehmen. Torsten setzte sich aber mit gutem Spiel in beiden Partien durch. Bernhard Buch markierte den Siegpunkt für die Heidorner.


Jungen II : 7:1 gegen den TTV Kolenfeld

veröffentlicht um 02.11.2019, 14:00 von TSV Tischtennis


01.11.19
Die zweite Jugendmannschaft des TSV Klein Heidorn setzte sich im Auswärtsspiel gegen den TTV Kolenfeld mit 7:1 durch. Sogar Linus Lommer und Luis Marunde, erst seit kurzer Zeit 'im Geschäft', fuhren im unteren Paarkreuz Siege im Einzel für den TSV ein. Die beiden Neulinge im Punktspielbetrieb hatte als Doppel noch knapp das Nachsehen gegen die Kolenfelder. Die Mannschaft steht damit in der 3. Kreisklasse Jungen 18 noch ungeschlagen an der Spitze der Tabelle.

Herren II : 9:6 Erfolg über Neustadt III

veröffentlicht um 29.10.2019, 04:22 von TSV Tischtennis


28.10.19
Puh, das war knapp. Man war sich anschließend einig, daß ein Abschlußdoppel vermutlich ein 8:8 in Neustadt bedeutet hätte. Das wurde am Montagabend aber dann nicht mehr gespielt, weil Stephen Singh und Valentin Wittbold mit zwei weiteren Punkten im unteren Paarkreuz den 9:6 Erfolg perfekt machten. Mit zwei Punkten aus den Eingangsdoppeln war man zu Beginn der Partie schon durchaus zufrieden. Volker Kiel schaffte danach, sich im fünften Satz gegen Fynn Fabritz durchzusetzen. In seinem zweiten Einzel gegen Sascha Niegisch verhinderte aber eine zu hohe Fehlerquote im Rückhandspiel einen weiteren Punkt. Eine skurrile Begegnung lieferten sich Andreas Franke und Adis Bajric. Ein 'Abwehr-Hin-und-Her' der feinsten Sorte, welches Adis im fünften Satz glücklicherweise für die Heidorner entscheiden konnte. Am Ende war man sich aber auch einig, daß es wohl das letzte Mal war, gegen Neustadt's junge Talente überhaupt noch Punkte eingefahren zu haben.


1-10 of 395