Tischtennis‎ > ‎Aktuelles‎ > ‎

Stadtmeisterschaften Schüler

veröffentlicht um 12.08.2017, 17:32 von Thorsten Sterner
Am Freitag dem 11. August brachen unsere fünf Spieler der neu gemeldeten B-Schülermannschaft nach Luthe zu den diesjährigen Stadtmeisterschaften auf. Mit insgesamt 34 Teilnehmern war das Teilnehmerfeld erfreulich groß. Die 34 Kinder teilten sich wie folgt auf die einzelnen Konkurrenzen auf:
- Mädchen: sechs Starterinnen
- Jungen: acht Starter
- Schüler: 20 Starter

Für den TSV startete Kira bei den Mädchen und Elias, Daniel, Fin und Hagen bei den Schülern. Bei der männlichen Jugend waren keine Starter aus Klein Heidorn vertreten.

Bei den Mädchen wurde in einer 6er-Gruppe jeder gegen jeden gespielt. Kira konnte hier, bis auf ein Spiel, alle Begegnungen für sich entscheiden und belegte damit den zweiten Platz. Eine starke Leistung zumal Kira die jüngste Starterin war.

Die Schüler spielten in fünf 4er-Gruppen. Die ersten drei jeder Gruppe qualifizierten sich für die Endrunde, die im einfach K.O.-System gespielt wurde. Fin erwischte eine starke Gruppe und konnte nur ein Spiel für sich entscheiden, was allerdings für Platz drei und die Qualifikation für die Endrunde ausreichte. Hagen wurde unglücklicherweise zusammen mit Elias in eine Gruppe gelost. Das interne Spiel um den Gruppensieg konnte Elias für sich entscheiden. Ohne Satzverlust sicherte sich Daniel den Gruppensieg in seiner Gruppe.In der Endrunde zeigte Fin nun im Achtelfinale, dass er mittlerweile im Turnier angekommen ist und konnte sich gegen Vorjahressieger Jakob Gollub vom TTV Kolenfeld den Einzug ins Viertelfinale sichern. Lediglich ein Spieler schaffte es nicht ins Halbfinale, dies war Hagen, der wiederum etwas Pech mit der Auslosung hatte und im Viertelfinale auf Daniel traf. Dieses Spiel konnte Daniel nach einem 0:1 Satzrückstand und 1:7 noch für sich entscheiden. Auch das Halbfinale gewann Daniel gegen Fin mit 3:1. Elias hingegen konnte ohne Satzverlust bis ins Finale vordringen, in dem er dann gegen seinen Bruder über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen musste und das Spiel denkbar knapp mit 11:9 für sich entscheiden konnte.

Alle fünf Spieler zeigten sehr gute Leistungen und konnten gegen teilweise erfahrenere Spieler gut mithalten.




v.l.n.r.: Hagen, Kira, Elias, Daniel, Fin
Kira belegt Platz zwei in der Mädchen-Konkurrenz
Hagen scheitert im Viertelfinale gegen Mannschaftskamerad Daniel
Auch Fin muss Daniel im Halbfinale gratulieren
Auch bei den Schülern belegt der jüngste Spieler den zweiten Platz

Elias behält dieses Mal im "Brüderkampf" die Nase vorn

Comments