Tischtennis‎ > ‎Aktuelles‎ > ‎

Mit zwei Punkten im Gepäck von der niederländischen Grenze zurück

veröffentlicht um 16.02.2013, 12:55 von Thorsten Sterner   [ aktualisiert 10.09.2016, 12:04 von Florian Selent ]
Am Samstag startete die I. Jugend samt Betreuer bereits früh in Richtung Lingen (Ems), um pünktlich zum Spielbeginn um 13 Uhr vor Ort zu sein.
Pünktlich startete dann das Spiel gegen den SV Olympia Laxten. Sönke und Jan verloren ihr Doppel mit 1:3, wohingegen Niklas und Flo mit 3:1 siegreich blieben.
Sönke musste der Nummer eins der Gastgeber trotz gewonnenem ersten Satz schließlich auch zum Sieg im vierten Satz gratulieren.
Währenddessen entdeckte Flo bei 0:2 Satzrückstand, dass es nicht immer gut ist so fest wie möglich zu spielen. Diese Erkenntnis hatte sich dann im fünften Satz derart gefestigt, dass ein ungefährdeter Sieg möglich war.
Niklas und Jan ließen im unteren Paarkreuz nichts anbrennen und gewannen 3:0 bzw. 3:1: Komfortabler 4:2 Zwischenstand.
In Einzelrunde zwei agierten alle vier Klein Heidorner ohne große Probleme. Lediglich Sönke machte bei 2:0 Sätzen und 10:6 eine kurze Pause, um im fünften Satz bei 9:9 noch zweimal "durchzurohren". Endstand damit: 8 : 2
Bilanz des Tages: 5 Stunden Autofahrt, zwei Stunden Spieldauer und ein erfreuliches Ergebnis.

Beim morgigen Punktspiel ist der Weg nicht so weit. Auch gegen Emmerke konnte das Team in der Hinrunde einen 8:6 Sieg erringen. Ziel sollte eine ähnliche Steigerung wie gegen Laxten sein.




Impressionen:



Comments