Tischtennis‎ > ‎Aktuelles‎ > ‎

Im Halbfinale brannte nichts an - Finale am 20.05. in Berenbostel

veröffentlicht um 28.04.2012, 13:00 von Thorsten Sterner   [ aktualisiert 10.09.2016, 12:02 von Florian Selent ]
Am heutigen Samstag begrüßte unsere II. Jugend den TTC Arpke zum Halbfinale des Regionspokals. Statt Simon, der sein Team von der Bank aus unterstützte, spielte Stephan. Nach zwei spannenden Auftaktdoppeln, die jeweils im fünften Satz an Klein Heidorn gingen, hatte zunächst Nico gegen den stark spielenden Spitzenspieler der Gäste seine Probleme und unterlag in drei sehr knappen Sätzen. Jan hingegen hatte beim 3:1 weniger mit dem Gegner als seiner Konzentration zu kämpfen. Im hinteren Paarkreuz war Stephan zunächst klar überlegen bevor es in den Sätzen drei und vier nochmal spannend wurde (13:11 und 3:1 für Stephan). Marcel übernahm bei seinem 3:1 Sieg neben der Rolle als Spieler, gelegentlich auch die Rolle des Kommentators. Und man sah: Er kann auch beides gleichzeitig!
Zwischenstand nach der ersten Einzelrunde: 5:1
Auch der Abwehrer Jan hatte Schwierigkeiten mit dem starken Topspinspiels Schwedhelms, am Nachbartisch hingegen spielte Nico stark auf und entledigte sich seines Gegners mit 3:0, so dass Jans Spiel ab Satz drei nur noch statistischen Wert hatte. Die Motivation des Spitzenspielers aus Arpke war jedoch ungebrochen, allerdings zauberte Jan "ausversehen" ein paar Bälle auf den Tisch, mit denen er selbst wohl am Wenigsten rechnete: 3:1 und somit 6:1 Endstand.
Am 20. Mai findet das Regionspokalfinale in Berenbostel statt. Gegner ist der Sieger der Partie Engelbostel - Helga Hannover
Comments