Tischtennis‎ > ‎Aktuelles‎ > ‎

Erfolgreiche Turnierteilnahme in Empelde

veröffentlicht um 07.01.2012, 14:30 von Thorsten Sterner   [ aktualisiert 07.01.2012, 14:56 von TSV Admin ]
Beim diesjährigen 52. Neujahrsturnier des TuS Empelde gingen sieben Starter des TSV in unterschiedlichen Konkurrenzen an den Start.
Am Freitag hieß es für Wolfgang Weinert, Hicham Dalloul und Reiner Tafelski aus der III. Herren in der Klasse Senioren Ü40 bis Kreisliga Erfahrungen zu sammeln. Die sonst in der 2. Kreisklasse aktiven Sportler schlugen sich achtbar und konnten gegen die starke Konkurrenz so manchen Teilerfolg verbuchen. Zur Qualifikation ins Hauptfeld hat es jedoch für niemanden gereicht.
Ebenfalls für die Erfahrung gegen deutlich Bessere zu spielen waren Sönke Mecklenburg (aktiv in der I. Jugend) und Thorsten Sterner (I. Herren) zur Konkurrenz Herren A, immerhin offen bis Verbandsliga, angereist. Thorsten hat gleich im ersten Einzel sein Tagesziel erreicht (einen Satzgewinn) und für ihn gab es danach trotz manch knappen Satzausgangs nichts mehr zu holen. Sönke schlug sich gegen die Konkurrenz bestehend aus guten Bezirksober- und Landesligaspielern sehr gut. In jedem Spiel entschied der seit zwei Jahren für den TSV spielende Jugendliche mindestens einen Satz für sich und zweimal war einem Sieg zum greifen nah. Trotz Sieglosigkeit können alle Spieler mit sich zufrieden sein.
Am Samstag starteten mit Benjamin Breuer und Nico Doepp die beiden jüngsten Spieler der Klein Heidorner Leistungsgruppe. Benjamin startete bei den C-Schülern und ließ in seiner Gruppe nichts anbrennen. Die erste knappe Begegnung für Breuer gab es im Viertelfinale gegen Jan Dröge vom TuS Harenberg. Im ersten Satz lag Benjamin bereits hoch zurück, bevor er sich eine neue Strategie gegen das sehr gute Blockspiel seines Gegners einfallen ließ und so schließlich 3:1 gewinnen konnte. Im Halbfinale sah sich der jüngste Heidorner dann dem in der Schüler Bezirksliga spielenden Fabian Dahl vom TuS Lachendorf gegenüber. Der in der 3. Kreisklasse aktive Benjamin verlor den ersten Satz erwartungsgemäß deutlich, ließ sich davon aber nicht beirren und spielte im zweiten Satz von Beginn an druckvoll und platziert, so dass er schnell verdient führte. Sein Gegner konnte sich am Ende des Satzes jedoch wieder rankämpfen und Benjamin gab den Satz etwas unglücklich ab. Der dritte Satz ging dann klar an den Spieler aus dem Bezirk Lüneburg. Damit belegte Benjamin durchaus verdient den dritten Platz, sein Halbfinalgegner konnte auch das Finale für sich entscheiden. Im Doppel schloss Benjamin das Turnier mit seinem Partner Tim Windheim vom TSV Bemerode ebenfalls als Dritter ab.
Nico startete bei den B-Schülern und wurde ebenfalls ohne Niederlage Gruppenerster. Im sehr großen Teilnehmerfeld war Nico erst im Viertelfinale zu stoppen. Hier hatte der Wahl-Seelzer Phil Fiedler nach drei hart umkämpften Sätzen mit einem sehr deutlichen vierten Satz die Nase vorn. Der sehr gut aufgelegte Phil hatte in der Runde zuvor den Turnierfavoriten Niclas Brinkmann bezwungen. Erst im Finale unterlag Fiedler gegen Nicos ersten Gruppengegner (Nico gewann übrigens ungefährdet 3:0 und war der Einzige der gegen den Turniersieger punkten konnte). Im Doppel belegte Nico zusammen mit Nikolas Misera von Hannover 96 den ersten Platz.
Von Reiner erstellte Videoimpressionen des Freitages gibt es hier.
Wer bewegte Bilder von Samstag sehen möchte schaut hier.
Comments